19. Oktober 2022

Digitaler Lunchtalk zu Erfahrungen aus Projekten und von Praktiker*innen – Wo steht moderne Stiftungspraxis im deutschsprachigen Raum?

Vor dem Hintergrund der aktuellen Krisen, einem weltweit wachsenden Bewusstsein für soziale und wirtschaftliche Ungleichheit, politischer Spaltung und einem zunehmenden Misstrauen gegenüber Institutionen gibt es immer mehr Projekte und Initiativen im deutschsprachigen Stiftungssektor, die sich mit Ansätzen zukunftsgewandter und vertrauensbasierter Philanthropie befassen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, wie der Übergang von einer rein transaktionalen Beziehung und einseitiger Rechenschaftspflicht hin zu einer kooperativen und machtbewussten Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen Stiftungen und geförderten Einrichtungen erfolgen kann.

Mit Philanthropy.Insight und #VertauenMachtWirkung wurden zwei konkrete Beispiele für Projekte und Initiativen vorgestellt, die sich dieser Frage widmen, und anschließend mit Expert*innen aus der Praxis erörtert, wo Stiftungen im Hinblick auf moderne Philanthropie heute schon stehen. 

  • Philanthropy.Insight: Dr. Rolf Alter, Mitglied des Stiftungsrates der Maecenata Stiftung 
  • #VertrauenMachtWirkung: Anne Marie Jacob, Koordinationsbüro der Initiative  
  • Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte (SKKG): Christoph Lichtin, Geschäftsführer und Andreas Geis, Leiter Förderung  
  • Amadeu Antonio Stiftung: Tahera Ameer, Vorstand

Moderation: Dr. Rupert Graf Strachwitz, Vorstand der Maecenata Stiftung und Direktor des Maecenata Instituts