Diverse Teams in Stiftungen – eine Führungsaufgabe

Digitale Veranstaltung am 24.9.2020 | 10-12:45 Uhr

 

Viele Stiftungen wollen ihre Teams diverser gestalten und Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungshintergründen in ihre Arbeit einbinden. Doch in der Praxis zeigt sich schnell, dass der bloße Wille uns nicht weit bringt. Wie lässt sich Diversität in der Personalentwicklung sicherstellen und in der Stiftung nach innen wie nach außen umsetzen? Wie können wir uns Stereotype bewusst machen und Vorurteile abbauen?

Um für das Thema Diversität zu sensibilisieren, haben im Rahmen der Initiative #VertrauenMachtWirkung die Robert Bosch Stiftung, die Schöpflin Stiftung, die Hamburger Stiftung für Migranten, die Stiftung Digitale Spielekultur, Dreilinden, Klinkenborg GbR und Wider Sense am 24. September 2020 zu einer gemeinsamen digitalen Veranstaltung eingeladen.

Neben der Präsentation unserer Umfrage-Ergebnisse zum Thema Diversität in Stiftungen bildeten die beiden Inputs unserer Referent*innen Andreas Hartwig (Living Diversity Berlin) und Michaela Bartelt (Electronic Arts) Grundlage für die kritische Selbstreflexion und gemeinsame Diskussion rund um die Dimensionen von Diversity in der Gesellschaft sowie ihrer Bedeutung für die Arbeitswelt und den Stiftungssektor.

Die Ergebnisse der Veranstaltung finden Sie hier.

Zur thematischen Vertiefung möchten wir Sie außerdem dazu einladen, einen Blick in unsere Materialsammlung mit Richtlinien, Toolkits und Praxisbeispiel werfen.